Softripe® Technologie

Softripe® unterscheidet sich vollständig von bisherigen Frucht-Reifesystemen. Während bei herkömmlichen Reifesystemen die Frucht einem fest vorgegebenen Reifeprogramm ausgesetzt ist, wird bei Softripe auf die Bedürfnisse der Frucht reagiert.

Die Früchte (z.B. Bananen) befinden sich in einer gasdichten, geschlossenen Kammer.

Über eine kontinuierliche Messung der Gaskonzentrationen Sauerstoff (O2), Kohlendioxid (CO2) und Ethylen (C2H4) in der Kammer, wird über die Atmungsaktivität (Veränderung der Werte) der pflanzenphysiologische Zustand der Frucht ermittelt.

Aufgrund dieser „Kommunikation“ werden dynamisch die optimalen Reifungskonditionen der Frucht berechnet und eingestellt.

Permanent wird die Lufttemperatur, O2-, CO2- und C2H4-Konzentration in der Kammer geregelt. Die Frucht bestimmt den erforderlichen Zustand der Atmosphäre. Durch die automatische Einstellung der gewünschten Parameter ist sie in der Lage, idealerweise „stressfrei“ zu reifen.

Das Ergebnis ist eine bessere Fruchtqualität in Bezug auf Aroma,
Haltbarkeit, Gleichmäßigkeit und ein geringerer Energieaufwand.

Verkaufsflexibilität

Ändern sich die Absatzmärkte, kann die Frucht unter CA-Atmosphäre zum geplanten Auslieferungstag gelagert werden, ohne dass diese nennenswert weiter reift.

Verluste und Reklamationen können somit auf ein Minimum reduziert werden.

Softripe® – Technologische Vorteile

  • Vollautomatisch und einfach zu bedienen
  • gleichmäßige und kontinuierliche Reifequalität in der Kammer
  • wesentlich kürzere Reifezeiten und signifikante Energieeinsparung

Anmerkung:

„Die Vereinten Nationen haben sich und damit allen Ländern zum Ziel gesetzt, bis 2030 weltweit die Lebensmittelverluste zu halbieren.“
(Quelle: Fruchthandel Warenkunde, Aktualisierte Neuauflage Band 1, 2019)